Allgemein

Luftgewehrschützen des SG Thalmässing 1853 e.V. müssen sich ganz knapp den Höhenschützen Biburg – Stadelhofen geschlagen geben

Jedes Jahr findet am Tag vor dem 1. Mai das Wanderpokalschießen der Luftgewehrschützen statt. So auch in diesem Jahr.

Je 8 Schützen der Schützenvereine aus Thalmässing, Eysölden, Nennslingen und Biburg – Stadelhofen treten als Mannschaft gegeneinander an, um den Wanderpokal nach Hause zu holen.
Geschossen wird dabei stets nach den Regeln des DFB Pokal.
Jeder Schütze der Mannschaft hat 20 Schuss, um sein Können unter Beweis zu stellen und eine möglichst gute Serie zu schießen. In die Wertung gehen dabei sowohl die fehlenden Ringe auf die 200 ein, als auch der beste Teiler.

In diesem Jahr war es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den Schützinnen und Schützen der SG Thalmässing 1853 e.V. und der Höhenschützen Biburg – Stadelhofen. Am Ende konnten sich die Damen aus Biburg – Stadelhofen ganz knapp vor den Luftgewehrschützen des SG Thalmässing 1853 e.V. mit Petra Schwendner, Thomas und Michael Emmerling, Uwe Rupp, Jaqueline Vogel, Anita Bayer, Erwin Gloßner und Julia Abeling, durchsetzen und mit nur 4 Punkten Vorsprung den Pokal nach Hause holen.
Den Bronzerang in der Gesamtwertung belegte die SG Eysölden.

Auch in der Wertung der besten Serie war es mehr als ein Kopf – an Kopfrennen. So wurden die Gold – bis Bronzeränge bei Punktgleichheit schließlich mit Hilfe des des besten Teilers ermittelt. Die Ergebnisse hier im Einzelnen: 1. Platz für Petra Bauer (191 Ringe, 47,1 Teiler), 2. Platz für Veronika Hausner (191 Ringe, 62,1 Teiler) – beide Höhenschützen Biburg – Stadelhofen und 3. Platz für Michael Emmerling (191 Ringe, 73,5 Teiler) – SG Thalmässing 1853 e.V..

In der Wertung des besten Teilers konnten setzten sich folgende 3 Schützen an die Spitze: Julia Bauernfeind (Biburg – Stadelhofen) mit einem 8,1 Teiler, Uwe Rupp (Thalmässing) mit einem 10,4 Teiler und Christian Stuller (Eysölden) mit einem 30,4 Teiler.

Die Ehrenscheibe gewann in diesem Jahr Petra Bauer (Biburg – Stadelhofen), vor Simon Fellner (Nennslingen) und Erwin Gloßner (Thalmässing).

Im nächsten Jahr wird die SG Eysölden den Wettkampf ausrichten und es bleibt spannend, ob es erneut so knappe Entscheidungen geben wird.

– sirö

von links: Roland Juranek, Petra Bauer, Dieter Dollinger, Julia Bauernfeind Dieter Emmerling
Bild: Michael Emmerling

Allgemein

Wer landete den besten Treffer? Die SG Thalmässing 1853 e.V. kürt ihre neuen Würdenträger

Thalmässing: Die neuen Würdenträger des SG Thalmässing 1853 e.V. stehen fest und wurden in Rahmen der Königsfeier gefeiert und inthronisiert.
Wie jedes Jahr war die Spannung im Raum greifbar, als es zur Verkündung der Ergebnisse des diesjährigen Königsschießens ging. Wer hatte dieses Jahr den besten Treffer gelandet? Würde es gelingen den eigenen Titel zu verteidigen?
Karl Mederer gelang genau das. Er verteidigte erneut seine Königswürde und setzte sich vor Günter Hauke und Kurt Hauke souverän an die Spitze. Damit ist Karl Mederer der bislang ungeschlagene neue und „alte“ König der Disziplin Luftgewehr Auflage.
Auch Jaqueline Vogel setzte sich erneut gegen ihre Konkurrenz durch und verteidigte damit Ihren Titel des Luftgewehrkönigs in der Jugendklasse. Mit einem 115,9 Teiler verwies sie Fabian Kolsch und David Meyer auf die Plätze 2 und 3.
In der Erwachsenenklasse gelang es Michael Emmerling in diesem Jahr leider nicht seinen Titel in der Klasse Luftgewehr erneut entgegen zu nehmen. Er wurde von Johannes Bauer auf Platz 2 verwiesen. Thomas Emmerling belegte hier Platz 3.
Doch ganz ohne Königswürde wollte Michael Emmerling auch in diesem Jahr nicht das Schützenhaus verlassen. Ihm gelang in diesem Jahr der beste Schuss in der Disziplin Vorderlader. Platz 2 belegt in dieser Disziplin Dominik Vierthaler und Platz 3 Roland Juranek.
Neuer Würdenträger in der Disziplin Luftpistole ist in diesem Jahr Jörg Rötter. Dieser verwies mit seinem Treffer die letztjährige Würdenträgerin Simone Rötter (geb. Nuß) auf Platz 3. Den Silberrang belegt in diesem Jahr Erwin Gloßner.
Als letzte Disziplin wurde in der SG Thalmässing 1853 e.V. noch der neue König in der Disziplin Kurzwaffe ermittelt. Hier setzte sich Dieter Emmerling vor den zwei Schützinnen Inge Gänsbauer (2. Platz) und Simone Rötter (3. Platz) durch. – sirö

 v.l. Michael Emmerling, Fabian Kolsch, Jaqueline Vogel, David Meyer, Dieter Emmerling, Johannes Bauer, Jörg Rötter, Karl Mederer

Allgemein

Die SG Thalmässing trauert um Ehrenschützenmeister Peter Meessen

Nachruf
Die Schützengesellschaft Thalmässing 1853 e. V.
trauert um ihren Ehrenschützenmeister
Peter Meessen
Herr Meessen ist 1963 unserem Verein beigetreten, schon 1969 wurde er zum
1. Schützenmeister gewählt. Unter seiner Leitung konnte der Bau unseres
Schützenhauses bei Waizenhofen verwirklicht werden.

Nach 23 Jahren an der Vereinsspitze gab er sein Amt zurück.
Aufgrund seiner außergewöhnlichen Verdienste wurde er 1993 zum
Ehrenschützenmeister ernannt.

Wir werden ihn stets in guter Erinnerung behalten

SG Thalmässing 1853 e. V.
1. SM Dieter Emmerling

Allgemein

SG Thalmässing 1853 e.V. ehrt seine langjährigen Mitglieder

Thalmässing: Bürgermeister Georg Küttinger und Gauschützenmeister Josef Grillmayer begrüßen die erfolgreichen Deutschen Meister und ehren die langjährigen Mitglieder des SG Thalmässing 1853 e.V..

 Wie immer im August lud die Vorstandschaft des Vereins auch in diesem Jahr bei strahlendem Sonnenschein wieder zum traditionellen Grillfest des SG Thalmässing 1853 e.V..

Alle Damen, die der Einladung zum Fest gefolgt waren, durften sich auch in diesem Jahr wieder auf dem Schießstand „duellieren“ und am Abend im Rahmen der Ehrungen Sachpreise gewinnen.

Auch Bürgermeister Georg Küttinger und der erste Gauschützenmeister Josef Grillmayer mit Gattin waren der Einladung auf die Waldschießanlage des SG Thalmässing e.V. gefolgt.

Gemeinsam mit Schützenmeister Dieter Emmerling bereiteten Sie im Kreise der anwesenden Vereinskollegen und deren Familien den erfolgreichen Schützen der Deutschen Meisterschaft einen gebührenden Empfang.

 

 

 

Besonders ehrten Dieter Emmerling und Josef Grillmayer jedoch in diesem Jahr einige Mitglieder für ihre langjährigen Mitgliedschaften.

So dankten Sie Gerald Rössler und Martin Enzenhöfer für 10 Jahre Mitgliedschaft. Andreas Hölzel und Fritz Enzenhöfer halten dem Bayerischen Sportschützenbund bereits 25 Jahre die Treue.

Roland Juranek wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt und Erich Näpfel, Kurt Hauke und Manfred Denk sogar für 50 Jahre der Treue.
In diesem Jahr gab es zusätzlich noch eine Neuerung.
So wurden 3 Mitglieder für ihr vereinsinternes Jubiläum geehrt. Die Schützen Roland Juranek, Karl Winter und Klaus Weixelbaum sind zwar schon länger im BSSB (Bayer. Sportschützenbund) Mitglied, halten aber auch bereits seit 25 Jahren auch dem SG Thalmässing 1853 e.V. die Treue.

Die Ehrungen wurden schließlich abgeschlossen mit dem Applaus für Manfred Rißmann, welcher auch in diesem Jahr beim Benchrestschießen (keine Disziplin des BSSB) sehr erfolgreich war. Er erreichte in der Gesamtwertung den 1. Platz und ist somit neuer Deutscher Meister 2018 in der Light Varmint Klasse.

Allgemein

Erwin Glossner und Michael Emmerling sichern sich Gold und Silber auf der Deutschen Meisterschaft im Perkussionsgewehr

Erwin Gloßner kehrt mit Doppel-Gold nach Hause zurück

Ein Tag großer Freude für die SG Thalmässing 1853 e.V..

Während letztes Jahr Johannes Bauer den Titel des Deutschen Meisters nach Thalmässing holte, konnte sich dieses Jahr Erwin Gloßner mit souveränen 148 Ringen gegen die Konkurrenz durchsetzen. Er sicherte sich mit dieser klasse Leistung die Goldmedaille mit dem Perkussionsgewehr in der Herrenklasse auf der Deutschen Meisterschaft.
Dicht auf den Fersen war ihm Schützenkollege Michael Emmerling, der mit nur einem Ring weniger die Silbermedaille mit nach Hause nehmen durfte.
Damit kommen dieses Jahr der Deutsche Meister und der Deutsche Vizemeister aus dem Verein der SG Thalmässing 1853 e.V.
Mit Dominik Schmid (144 Ringe, 8. Platz), Johannes Bauer (135 Ringe, 42. Platz) und Kay–Uwe Rupp (132 Ringe, 45. Platz) platzierten sich drei weitere Schützen der SG Thalmässing 1853 e.V. mit dem Perkussionsgewehr in der Herrenklasse unter den besten 50.
Auch in der Mannschaftswertung gab es Gold für die Schützen des Teams SG Thalmässing 1 mit Michael Emmerling, Erwin Gloßner und Roland Juranek. Sie ließen hier mit 437 Ringen die Konkurrenz hinter sich. Damit durfte sich Erwin Gloßner an diesem Tag der Freude eine zweite Goldmedaille um den Hals hängen. Die beiden weiteren Mannschaften des Vereins erzielten folgende Ergebnisse:
SG Thalmässing 3 mit Manfred Benzinger, Dieter Emmerling und Werner Rittirsch (414 Ringe, 20. Platz) und SG Thalmässing 2 mit Dominik Schmid, Johannes Bauer und Kay – Uwe Rupp (411 Ringe, 24. Platz).

Die weiteren Ergebnisse der Schützen des SG Thalmässing 1853 e.V. im Überblick:
Perkussionsgewehr Herren III: Roland Juranek (142 Ringen, 15. Platz), Dieter Emmerling (141 Ringen, 25. Platz); Manfred Benzinger (135 Ringen, 51. Platz);
Perkussionsgewehr Herren IV: Werner Rittirsch 138 Ringe, 18. Platz;
Steinschlossgewehr 50m: Erwin Gloßner (142. Ringe, 4. Platz), Emmerling Michael (139 Ringe, 24. Platz), Kay-Uwe Rupp (133 Ringe, 54. Platz), Roland Juranek (132 Ringe, 61. Platz), Werner Rittirsch (126 Ringe, 84. Platz), Karl Winter (112 Ringe, 97. Platz);
Im Steinschlossgewehr auf 50m in der Mannschaftswertung erreichten Erwin Gloßner, Roland Juranek und Michael Emmerling mit 413 Ringen den 6. Platz.
SG Thalmässing 2 mit Kay-Uwe Rupp, Werner Rittirsch und Karl Winter mit 371 Ringen den 18. Platz.
Steinschlossgewehr 100m liegend: Roland Juranek (120 Ringe, 33. Platz)
Mit der Steinschlosspistole in der offenen Klasse: Erwin Gloßner mit 119 Ringen auf Platz 100.
Mit dem Perkussionsrevolver: Erwin Gloßner (135 Ringe, 6. Platz)
Während Roland Juranek vor wenigen Wochen auf der Bayerischen Meisterschaft großes Zielvermögen bewies und mit der Muskete noch Silber holte (130 Ringe), reichte es bei den Deutschen Meisterschaften für ihn mit 117 Ringen noch zum 18. Platz.
Kay-Uwe Rupp erreichte mit 100 Ringe den 40. Platz deutschlandweit.

-sinu

Allgemein

9. Ordonanzgewehrschießen bei der SG Thalmässing

Zum 9. Mal trafen sich Schützen, aus vielen Teilen Bayerns, in Thalmässing um mit den Ordonanzgewehr, der Ordonanzpistole, den Unterhebel A und dem Unterhebel B ihre Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Trotz anfänglich schlechten Wetters fanden sich 27 Schützen ein.
Bei wieder mal vortrefflicher Bewirtung durch das Küchenteam der SG Thalmässing, ganz vorne auf Waltraud Hölzel und Heiko Klimesch, wurde die Wartezeit zwischen dem Schießen angenehm gestaltet. Die gemütlichen Runden, welche sich immer wieder zusammen gefunden haben, luden nicht nur zum Essen sondern auch Fachsimpeln der Teilnehmer untereinander ein.

Gegen 16:45 Uhr standen dann die Gewinner der Disziplinen fest. Durch den Schützenmeister Dieter Emmerling wurden die Sachpreise an die strahlenden Gewinner überreicht.
Für das kommende Ordonanzgewehrschießen 2019, so waren sich alle Teilnehmer einig, wird es Preise in Form von Brotzeittellern geben.

Alles in allem war es, auch mit etwas schlechterem Wetter, eine wieder mal gelungene Veranstaltung und das Veranstaltungsteam der SG Thalmässing 1853 e. V. freut sich schon auf das Ordonanzgewehrschießen im nächsten Jahr.

 

Die Ergebnislisten vom Ordonanzgewehrschießen findet ihr hier.
Bilder vom Ordonanzgewehrschießen findet ihr in der Rubrik Bilder.

Allgemein

Erfolgreiche Schützen des SG Thalmässing 1853 e.V. auf der Bayerischen Meisterschaft

Michael Emmerling wird Bayerischer Meister mit dem Perkussionsgewehr / Roland Juranek in der Disziplin Muskete Vizemeister

Nach Silber im letzten Jahr hat Michael Emmerling es dieses Jahr geschafft und seine Kontrahenten auf die Plätze hinter sich verwiesen. Mit 147 Ringen holte er sich souverän den Titel des Bayerischen Meisters im Perkussionsgewehr der Herrenklasse 1. Seine Vereinskollegen Johannes Bauer (3. Platz), Dominik Schmid (6. Platz),
Erwin Gloßner (7. Platz), Kay – Uwe Rupp (17. Platz) und Andreas Hauke (19. Platz), zeigten ebenfalls sehr gutes
Zielvermögen und reihten sich allesamt unter den besten 20 Schützen ihrer Disziplin in ganz Bayern ein.
Auch in der Herrenklasse 3 zeigte der SG Thalmässing 1853 e.V. Spitzenleistungen und so konnte sich beispielsweise Dieter Emmerling vom letztjährigen 6. Platz dieses Jahr mit 143 Ringen auf den Bronzeplatz sichern.
Auch in der Mannschaftswertung zeigten sich die Schützen des SG Thalmässing 1853 e.V. mehr als erfolgreich. Gleich 3 Mannschaften reihten sich in der Disziplin Perkussionsgewehr auf den ersten vier Plätzen ein. Mannschaft 1 mit Michael Emmerling, Erwin Gloßner und Roland Juranek sicherte sich mit 428 Ringen Platz 2 in der Herrenklasse. Damit verwiesen sie die Mannschaft 2 mit Johannes Bauer, Dominik Schmid und Kay – Uwe Rupp auf den Bronzeplatz. Direkt dahinter reihte sich auf Platz 4 die Mannschaft 3 des SG Thalmässing 1853 e.V. ein, die mit den Schützen Dieter Emmerling, Manfred Benzinger und Werner Rittirsch sogar ringgleich mit Mannschaft 2 blieb.


Mitte: Michael Emmerling als Bayer. Meister
Rechts: Johannes Bauer, Platz 3

Roland Juranek belegt in der Disziplin Muskete mit 130 Ringen einen hervorragenden 2. Platz.

Die weiteren Ergebnisse der Schützen des SG Thalmässing 1853 e.V. im Überblick:
Perkussionsgewehr Thalmässing 4 mit Andreas Hauke, Kurt Heigl und Erich Wittmann 392 Ringe auf Platz 18.
Perkussionsgewehr Herrenklasse 3: Manfred Benzinger 143 Ringe Platz 5, Roland Juranek 139 Ringe Platz 16, Kurt
Heigl 131 Ringe Platz 33, Erich Wittmann 127 Ringe Platz 35.
Steinschlossgewehr 50 Meter offene Klasse: Michael Emmerling mit 139 Ringen auf Platz 3, Werner Rittirsch mit
138 Ringen auf Platz 5, Erwin Gloßner mit 138 Ringen auf Platz 6, Kay – Uwe Rupp mit 129 Ringen auf Platz 20,
Roland Juranek mit 128 Ringen auf Platz 24 und Karl Winter mit 122 Ringen auf Platz 27.
Im Steinschlossgewehr auf 50m in der Mannschaftswertung erreichten Erwin Gloßner, Roland Juranek und Michael
Emmerling mit 405 Ringen den 2. Platz. Werner Rittirsch, Kay – Uwe Rupp und Karl Winter mit 389 Ringen den
4. Platz.

Allgemein

Gemeindepokal geht zum 3. Mal in Folge an die SG Thalmässing 1853 e.V.

Am 09.05.2018 wurde wieder der Gemeindepokal unter den Schützenvereinen der Marktgemeinde Thalmässing ausgeschossen.
Für die SG Thalmässing waren die Schützen Michael Emmerling, Willi Vogel, Jaqueline Vogel, Julia Abeling, Petra Schneider, Uwe Rupp, Kevin Meyer und Fabian Kolsch angetreten.
Die Mannschaftsschützen der SG Thalmässing 1853 e. V. konnten sich überragend den 1. Platz und somit zum 3. Mal in Folge den Gemeindepokal sichern.
Weiterhin erreichte Willi Vogel als Bester Schütze nach Punkten und Teilern den 1. Platz. Michael Emmerling holte sich den 1. Platz unter den Schützen mit den meisten Ringen.